Tonangebend: Christian Zacharias

Der 1950 in Indien geborene Christian Zacharias bewegt sich ausgesprochen gern außerhalb der ausgetretenen Interpretationspfade und gehört zweifellos zur pianistischen Weltelite. Zacharias versteht die unterschiedlichsten Sphären künstlerischer Arbeit zu verbinden: als Pianist, als Pädagoge, als Dirigent und als Musiker...

War die bisherige Schallplattenpräsenz geprägt von den solistischen Aufgaben des Ausnahmekünstlers, so präsentieren die ersten drei jetzt exklusiv bei MDG eingespielten CDs die gesamte Bandbreite und Programmkonzeption des heutigen Christian Zacharias. Der Klangmagier führt nicht selten in seinen Meisterkursen Bläser, Streicher und Pianisten zusammen zu gegenseitigem Einhören und Vertiefen des musikalischen Ausdrucks. Ist er deshalb der weltweit gefragte Kammermusikpartner?

Die Einspielung des Quintetts D 677 "Die Forelle" von Schubert – aufgenommen mit dem Leipziger Streichquartett – erhielt weltweit Bestnoten. Das französische Fachmagazin Répertoire stellt die MDG-Produktion an die Spitze aller 17 (!) derzeit erhältlichen Einspielungen.

"So einen farbenreichen Mozart hat man solo von Zacharias noch nicht gehört" jubelt Fono Forum über sein Solo-Debut-Album und attestiert auch dieser mit internationalen Preisen versehenen Aufnahme "absoluten Referenzcharakter".

Da ist es nur konsequent, wenn Christian Zacharias sich heute zunehmend auch der Dirigentenlaufbahn verschreibt – so erfolgreich, daß er ab Herbst 2000 als künstlerischer Direktor und Chefdirigent des renommierten Orchestre de Chambre de Lausanne den Ton angibt.

Seine brandaktuelle CD "Mozart KV 503, 504, 505" markiert jetzt nicht nur die erste Einspielung als Solist und Dirigent "seines" Orchestre de Chambre de Lausanne – hier präsentiert Christian Zacharias auch eine bisher unerhörte Programmidee: Sämtliche Werke dieser CD entstanden im Dezember 1786. Sie demonstrieren eine Momentaufnahme des Komponisten aus seiner Prager Komponierstube mit einer Sinfonie berstend vor Dramatik und Spannung, einem Klavierkonzert voller Vitalität und einer Arie – hinreißend gesungen von Bernarda Fink – im innigen Dialog mit Klavier und Orchester: Fazit "ein einfallsreiches Mozart-Programm, herausragend in Interpretation und Aufnahme, unter Federführung des vielseitig begabten Christian Zacharias" (Gramophone).

J. Thalmann

Discographie
Christian Zacharias

W. A. Mozart
Klavierkonzert KV 503
Symphonie "Prager" KV 504
Rezitativ und Rondo KV 505
Orchestre de Chambre de Lausanne
Christian Zacharias, Klavier und Leitung

MDG 340 0967-2

W. A. Mozart
Klavierwerke
Fantasie in d KV 397
Rondo in D KV 485
Fantasie in c KV 396
Rondo in F KV 494 u.a.
Christian Zacharias, Klavier

MDG 340 0961-2

Franz Schubert
Quintett D 667 "Die Forelle"
Streichtrio D 581, D 111A
Christian Zacharias, Klavier
Leipziger Streichquartett
MDG 307 0625-2

Association of Classical Independents in Germany e.V.

Home ]  [ CLASS-Aktuell ]  [ Kataloganforderung ]  [  DVD und SACD ]  [ Tipps und Tricks ]  [ CLASS-Intern ]  [ Impressum ]

Copyright © 1999 CLASS Association of Classical Independents in Germany e.V.
Stand: 3. Mai 2006