Vokalzeit...

Chormusik hat Saison. Besonders in der Herbst- und Winterzeit, und: Die Chormusik fühlt sich bei den unabhängigen Tonträgerherstellern bestens aufgehoben. Während die großen Kataloge fast ausschließlich "große" Chorwerke verzeichnen (Oratorien, Passionen), lassen sich bei den "Independents" überraschend hochkarätige Entdeckungen machen.

Ein Lasso für Schütz
Seit einigen Jahren arbeitet das in Hannover beheimatete und 1981 gegründete Orlando di Lasso Ensemble unter der Leitung seines Altisten Detlef Bratschke mit Thorofon zusammen. Als eines der führenden Vokalensembles auf dem Gebiet der alten Musik haben sich die Solisten auf die Wiedergabe der Musik des 15. bis 17. Jahrhunderts spezialisiert. Resultat dieser Auseinandersetzungen sind immer wieder Aufnahmen, die aufhorchen lassen. Beeindruckend die Liste der Preise: Die Aufnahme geistlicher Werke von Melchior Franck erhielt den "Echo Klassik 1998"; für den "Viersprachendruck" des Namensgebers gab's den renommierten "Diapason d'Or". Gerade wurde die Einspielung des opus 1 von Heinrich Schütz, die "Italienischen Madrigale", mit dem "Diapason d'Or de l'année" sowie dem "Echo Klassik 1999" ausgezeichnet; daneben erhielt diese Aufnahme eine "Klassik heute"-Empfehlung. Der Werkzyklus entstand während der Studienzeit des Mitzwanzigers Heinrich Schütz bei Giovanni Gabrieli in Venedig, die sein Dienstherr und Förderer Landgraf Moritz von Hessen-Kassel finanzierte. Er zeigt den jungen Komponisten, der sich fast ausschließlich der (geistlichen) Vokalmusik widmen sollte, auf einer ersten Stufe der Meisterschaft in der Behandlung der Singstimme.

Händel with Care
Spätestens seit ihrem Erscheinen auf internationalen Wettbewerben und Festivals wie in Arezzo, Veterbo, London und Mailand gehören die 30 Sängerinnen und Sänger um Peter Neumann zur crème de la crème der Chorkultur. Für seine MDG-Einspielung der Messen von Schumann und Brahms erhielt der Kölner Kammerchor den "Diapason d'Or" der französischen Schallplattenkritik, und die Aufnahme der Monteverdi-Madrigale ist seit Erscheinen audiophile Referenz. Zuletzt präsentierte der Kölner Kammerchor eines der brillantesten Oratorien aus der Feder Georg Friedrich Händels: das geistliche Drama "Saul". Händel besetzte die Orchesterpartien in diesem Werk so groß und prächtig wie nie zuvor – mit Harfen, Glocken und anderen exotischen Instrumenten. Außerdem beschaffte er sich  heimlich Kesselpauken aus dem Tower... Das Klangspektakel erhielt die höchste Auszeichnung des französischen Fachmagazins "Répertoire".

Berlin grüßt Heidelberg,
denn dort ist das "Berliner Vokalensemble" beheimatet, geleitet von seinem Gründer Bernd Stegmann, seines Zeichens Professor für Chor und Orchesterleitung an der Heidelberger Hochschule für Kirchenmusik. Die 20 bis 30 Sängerinnen und Sänger sehen den Schwerpunkt ihrer Arbeit in der Darstellung der Musik des 17. Jahrhunderts sowie der "klassischen" Moderne. Aus diesem Tätigkeitsfeld hat das Ensemble auf Cantate und Musicaphon vielbeachtete Einspielungen von Werken der Komponisten Hugo Distler und Helmut Barbe vorgelegt. Ein besonderes Echo fand die Erstaufnahme von Motetten aus dem Zyklus "Geistliche Chormusik, op. 90" von Arnold Mendelssohn, einem Großneffen von Felix und Lehrer Paul Hindemiths. Sein Werk, von den Nationalsozialisten unterdrückt, fand bis heute noch nicht wieder auf die Konzertpodien, und so kommt dieser Pioniertat des Berliner Vokalensembles besondere Bedeutung zu.

Echos der norddeutschen Tiefebene
Der vielfach prämierte "Norddeutsche Figuralchor" wurde 1981 von Jörg Straube gegründet und gewann 1990 den Deutschen Chorwettbewerb. Sehr breit ist das Repertoire dieses herausragenden Ensembles; von Bach bis zu Frank Martin spannt sich der Bogen der bisher vorgelegten Einspielungen. Schon zwei Aufnahmen dieses Chores, erschienen bei Thorofon, wurden mit dem "Echo Klassik" ausgezeichnet: Das gesamte geistliche Werk für Chor und Orgel von Johannes Brahms und geistliche Chormusik von Max Reger. Die Aufnahme der geistlichen Werke von Brahms ist von besonderem dokumentarischem Wert, werden auf dieser Doppel-CD doch nicht nur die a-capella-Chorwerke und die wenigen Orgelwerke, sondern auch noch die Chöre mit Orgel zusammengefaßt – also alle jene Werke von Brahms, die im engeren Sinne als "geistlich" bezeichnet werden können.

Spitze des Eisbergs
Viele weitere Aufnahmen auch anderer Chöre werden in den erwähnten Katalogen angeboten, wenngleich sie aus Platzgründen hier nicht ausführlich vorgestellt werden konnten: Marburger Bachchor, die Kammerchöre der Universitäten Dortmund, Frankfurt und Leipzig, der Knabenchor Hannover... singen, pardon, entdecken Sie mit!

A. Rainer

Orlando di Lasso Ensemble, Ltg. Detlef Bratschke:

Orlando di Lasso:
Marienlieder und Hoheliedmotetten
Thorofon CTH 2130

Orlando di Lasso:
Viersprachendruck
Thorofon CTH 2209

Orlando di Lasso:
Trionfo dell'Amore
Thorofon CTH 2282

Melchior Franck:
Motetten, geistliche Konzerte und Lieder
Thorofon CTH 2343

Heinrich Schütz:
Il primo libro de Madrigali, op. 1
Thorofon CTH 2387

Kölner Kammerchor, Ltg. Peter Neumann:

Brahms/Schumann:
Messen
MDG 332 0598-2

Claudio Monteverdi:
Madrigale
MDG 332 0081-2

Georg Friedrich Händel:
Saul, HWV 53
MDG 332 0801-2

Georg Friedrich Händel:
Susanna, HWV 66
MDG 332 0945-2

Berliner Vokalensemble, Ltg. Bernd Stegmann

Arnold Mendelssohn:
Geistliche Chormusik, op. 90
Cantate C 58005

Hugo Distler:
Geistliche Chormusik, op. 12 (incl. "Totentanz")
Cantate C 58007

Helmut Barbe:
Deutsche Volkslieder
Musicaphon M 56816

Hugo Distler:
Mörike-Chorliederbuch,op. 19
Musicaphon M 56820

Norddeutscher Figuralchor, Ltg. Jörg Straube

Johann Sebastian Bach:
Messe h-moll, BWV 232
Thorofon CTH 2081 (2 CD)

Komm, Trost der Welt -
Motetten und Lieder von Reger, Wolf, Strauss, Schönberg
Thorofon CTH 2126

Chansons von Debussy, Poulenc, Ravel
Thorofon CTH 2217

Franz Schubert:
Chorwerke mit Klavier
Thorofon CTH 2358

Association of Classical Independents in Germany e.V.

Home ]  [ CLASS-Aktuell ]  [ Kataloganforderung ]  [  DVD und SACD ]  [ Tipps und Tricks ]  [ CLASS-Intern ]  [ Impressum ]

Copyright © 1999 CLASS Association of Classical Independents in Germany e.V.
Stand: 3. Mai 2006